25 Jahre b-plus

25 Jahre b-plus

2021 blickt b-plus auf 25 Jahre Firmengeschichte mit zahlreichen Erfolgen zurück, die den Markt mit Technologien, Hardware- und Software-Lösungen nachhaltig beeinflussen.

Als Prof. Dr. Jörg Böttcher b-plus vor 25 Jahren gründete, hatte er schon die Vision, die Zukunft von morgen mitzugestalten. Angefangen hat das Ingenieurbüro und Systemhaus mit der Entwicklung von vernetzter Messtechnik und Automatisierungssystemen, die in einem der ersten Projekte für den mobilen Einsatz in der Lebensmittelindustrie verwendet wurden. Im Jahr 2002 erfolgte die Strukturierung in Geschäftsfelder für mobile Automation, der automotiven Software-Entwicklung und Embedded System Lösungen. Schon im darauffolgenden Jahr folgte die Auszeichnung mit dem Innovationspreis der Stadt Deggendorf für das erste Eigenprodukt, den Smart X Feldbuskonverter.

Die Firmengruppe hat sich vom Ingenieur-Dienstleister zum Hersteller entwickelt. Mit seinen drei operativen Tochterfirmen ist b-plus heute in vielen Branchen vertreten. Von der Entwicklung von Validierungs- und Analysetools für autonomes Fahren und Fahrerassistenzsysteme, über Software-Lösungen für den automotive Bereich bis hin zu Off-Highway-Anwendungen und mobiler Automation ist die Gruppe breit aufgestellt.

Dabei hat es b-plus geschafft, den Markt mit einigen Produkten anzuführen und sich Rang und Namen zu machen: Der BRICK beispielsweise ist unter den Hochleistungsrechnern nicht mehr wegzudenken. Auch der NETLion ist branchenweit als das Schweizer Taschenmesser der automotive Ethernet Entwicklung bekannt. Im Off-Highway Bereich finden sich in vielen mobilen Arbeitsmaschinen, Sonderfahrzeugen und landwirtschaftlichen Anbaugeräten b-plus Komponenten wie z.B. Kleinsteuerungen, CAN Bedienelemente oder auch ISOBUS Lösungen. Die CONiX Solutions werden von Automobilherstellern und Tier1s zur Erhebung und Auswertung von Testdaten in der gesamten Prozesskette der Entwicklung von Fahrsystemen angewendet.

Dies sind nur einzelne Beispiele, die die Erfolgsgeschichte von b-plus auszeichnen. Als Dienstleister unterstützt b-plus seine Kunden und Partner mit einem breit gefächerten Erfahrungsschatz in Software- und Hardware-Entwicklung. Neben diesem Know-how zeichnet sich das Unternehmen dadurch aus, dass eigene Produkte und Systemlösungen individuell und flexibel integriert werden können.

Die heutige Palette an Produkten und Lösungen bildet das gesamte Spektrum ab, das im Prozess des Einfahrens von Testdaten, deren Verarbeitung, dem Transfer und Testen von Fahrdaten in der Entwicklung und Forschung genutzt wird. In der mobilen Automatisierung ist b-plus ein renommierter Lieferant und Partner.

Neben dem Produktangebot hat auch das Team der b-plus Gruppe ein enormes Wachstum zu verzeichnen. Nach Gründung 1996 waren es sechs Teammitglieder, die um die Jahrtausendwende in die Gebäude des heutigen Hauptsitzes in Deggendorf zogen. Heute sind es rund 240 MitarbeiterInnen an Standorten in Deggendorf, Regensburg, Cham und Lindau. Darüber hinaus gibt es Vertriebsbüros in Norddeutschland und den Vereinigten Staaten.

Bleiben Sie gespannt, was wir 2022 im Firmenjahr 25+1 für Sie bereithalten werden. Neben Weiterentwicklungen unserer Technologien, Produktneuheiten, Partnerschaften und b-plus Erfolgsgeschichten haben wir spannende Einblicke für Sie geplant.