b-plus ist jetzt AUTOSAR Entwicklungspartner

b-plus ist jetzt AUTOSAR Entwicklungspartner

Gemeinsame Standards bei der Steuergeräteentwicklung etablieren: das ist das Ziel der Entwicklungspartnerschaft AUTOSAR (Automotive Open System Architecture). Diese beschreibt den Zusammenschluss von Autoherstellern, Autozulieferern und weiteren Unternehmen der Automobilindustrie.

Doch warum brauchen wir so eine standardisierte Architektur für die Entwicklung von elektronischen Steuergeräten? Besonders wichtig ist hierbei, die Skalierbarkeit und Kompatibilität für unterschiedlichste Fahrzeuge, sowie das Zusammenspiel von verschiedenen Softwarekomponenten. Dazu gehören darüber hinaus auch verschiedenste Sicherheitsanforderungen, die zwischen den verschiedensten Dienstleistungspartnern eingehalten werden müssen.

Gegründet wurde die AUTOSAR Entwicklungspartnerschaft im Juli 2003 von BMW, Bosch, Continental, DaimlerChrysler, Siemens VDO und Volkswagen. Im Laufe der Zeit konnten immer mehr Entwicklungspartner gewonnen werden, so nun auch die b-plus GmbH mit ihrer Tochterfirma b-plus automotive GmbH. Die b-plus automotive GmbH hat ihren Schwerpunkt auf Automotive Software gelegt und bringt über 15 Jahre Erfahrung im Bereich der Steuergeräteentwicklung mit sich. Bereits seit über 10 Jahren arbeitet b-plus in vielen Projekten sehr erfolgreich mit AUTOSAR Technologien. Das ist für unsere Software-Entwickler der absolute Standard und wird bei der b-plus insbesondere für die Basissoftware-Entwicklung verwendet.

Ergänzend dazu ist b-plus nun Entwicklungspartner von AUTOSAR. Die aktive Mitarbeit im Bereich des AUTOSAR Adaptive im Feature-Team Diagnose, ermöglicht es direkt den Standard von morgen zu definieren. Das hierbei gewonnene Know-How, durch die Zusammenarbeit mit AUTOSAR, fließt in aktuelle und neue Kundenprojekte ein. Der Beitritt als Entwicklungspartner ermöglicht es uns und somit auch unseren Kunden, neue Technologien und Standards frühzeitig einzusetzen. b-plus automotive ist dadurch mehr denn je ein verlässlicher Partner im Bereich neuer Technologien und zukunftsorientierter Steuergeräteentwicklung.